#dbp15: Shortlist-Favoriten der Buchpreisblogger

Langsam wird es spannend. Morgen, am 16. September, wird um 11.00 Uhr die Shortlist für den Deutschen Buchpreis 2015 bekannt gegeben. Wir Buchpreisblogger haben uns deshalb zusammengesetzt und uns bei ein paar Flaschen Wein die Nacht um die Ohren geschlagen und Gedanken darüber gemacht, wen wir gerne auf der Shortlist sehen würden… Okay, Spaß beiseite, so war es (leider) nicht ganz, dazu wohnen wir alle viel zu weit auseinander. Dabei wäre das sicherlich ein ganz wunderbarer Abend geworden, zumal ich einige meiner Buchblogger-Kollegen bisher nur virtuell kenne. Aber gut, genauso virtuell haben wir unsere Buchblogger-Favoriten für die Shortlist abgestimmt und veröffentlichen heute – 24 Stunden vor Bekanntgabe der Shortlist – alle den folgenden Text, auf den wir uns geeinigt haben.

Deuscher Buchpreis 2015: Shortlist-Favoriten der Buchpreisblogger

Seit dem 20.August lesen sich sieben Literaturblogger als offizielle Kooperationspartner durch die Longlist des Deutschen Buchpreises. 24 Stunden vor der Bekanntgabe der offiziellen Shortlist stellen die Buchpreisblogger jetzt ihre Favoriten für die Shortlist vor.

Zwei Frauen und vier Männer haben nach Ansicht der Literaturblogger gute Chancen am 12.Oktober für den besten Roman des Jahres ausgezeichnet zu werden. Mit dabei sind die Autorinnen Gertraud Klemm mit Ihrem Roman „Aberland“ und Valerie Fritsch mit „Winters Garten“. Unter den männlichen Autoren haben es Peter Richter, Clemens J. Setz, Heinz Helle und Kai Weyand mit ihren nominierten Romanen auf die Blogger-Favoritenliste geschafft.

Ob die Favoriten der Blogger es einen Tag später auch auf die offizielle Jury-Shortlist des Buchpreises schaffen, bleibt abzuwarten. Eines ist aber jetzt schon sicher: die Blogger-Empfehlungen aus der Longlist werden im Web vielbeachtet und in den sozialen Netzen eifrig kommentiert und geteilt.

Und das sind die sieben Buchpreisblogger und ihre Blogs:

Birgit Böllinger: Sätze&Schätze
Simone Finkenwirth: Klappentexterin
Mara Giese: Buzzaldrins Bücher
Uwe Kalkowski: Kaffeehaussitzer
Jochen Kienbaum: lustauflesen.de
Jacqueline Masuck: masuko13
Tobias Nazemi: buchrevier

Und hier unsere Shortlist-Favoriten:

Valerie Fritsch, Winters Garten
Heinz Helle, Eigentlich müssten wir tanzen
Gertraud Klemm, Aberland
Peter Richter, 89/90
Clemens J. Setz, Die Stunde zwischen Frau und Gitarre
Kai Weyand, Applaus für Bronikowski

Deuscher Buchpreis 2015: Shortlist-Favoriten der Buchpreisblogger

© Jochen Kienbaum


So. Und jetzt sind wir gespannt, wie die morgige Buchpreis-Shortlist aussehen wird. Welche Überschneidungen, Ähnlichkeiten und Unterschiede mit unseren Favoriten es geben wird. In vierundzwanzig Stunden wissen wir mehr.

Als persönliche Anmerkung des Kaffeehaussitzers sei abschließend noch festgehalten, dass ich es sehr schade finde, dass Steffen Kopetzkys „Risiko“ es nicht in die Buchpreisblogger-Favoritenliste geschafft hat. Aber vielleicht ist das Buch ja dabei, wenn es morgen ernst wird.

Nachtrag, 24 Stunden später

Die Shortlist für den Deutschen Buchpreis 2015 ist da und es gab keine einzige Übereinstimmung mit unserer Favoritenliste. Faszinierend. Hier ist sie:

Jenny Erpenbeck, Gehen, ging, gegangen
Rolf Lappert, Über den Winter
Inger-Maria Mahlke, Wie Ihr wollt
Ulrich Peltzer, Das bessere Leben
Monique Schwitter, Eins im Andern
Frank Witzel, Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969 (Matthes & Seitz)

2 Kommentare

  1. Pingback: Das Buchpreislesen: #dbp15 | Kaffeehaussitzer

  2. Pingback: Deutscher Buchpreis 2015 – Die Shortlist | Bücherstadt Kurier

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: