Mit Literatur durch die Nacht

4. Mai 2019. An diesem Datum findet die erste Kölner Literaturnacht statt. Das Programm steht: 137 Veranstaltungen an 42 Orten sind zusammengekommen, unter koelner-literaturnacht.de kann man sich darüber informieren. Und die 76seitige Programmbroschüre wird ab der 13. Kalenderwoche an den üblichen Stellen in Köln ausliegen.

Dies alles ist der Grund, warum es hier auf dem Blog in letzter Zeit etwas ruhiger war. Ich bin Mitglied im Team der #kölnerliteraturnacht und die letzten Wochen und Monate waren für uns sehr arbeitsintensiv. Beim Schreiben stelle ich mir das gerade wie eine Art Werkstattschuppen vor: Abends treffen sich darin Menschen, um gemeinsam an einem Projekt zu werkeln, die winterliche Dunkelheit senkt sich über die Stadt, aber die Fenster des Schuppens leuchten hell. Von drinnen hört man es Hämmern und Sägen, mal das durchdringende Geräusch eines Bohrers, dann das laut summende Rütteln einer Schleifmaschine. Dazwischen lebhafte Gespräche, Lachen, auch mal ein lautes Fluchen und dann, endlich, öffnen sich die Türen und das fertige Projekt wird aus dem Werkstattschuppen hinaus in den hellen Tag geschoben.

So ähnlich war es, nur eben virtuell. Unzählige E-Mails gingen in der letzten Zeit hin und her, tausend Dinge mussten abgestimmt, an zahllose Details musste gedacht werden. Und jetzt ist alles fertig, das Programm steht, die Webseite ist freigeschaltet, die Broschüre in Druck. Nun heißt es erst einmal durchatmen, wenn auch nur kurz.

Ausgerichtet wird die 1. Kölner Literaturnacht vom 2018 gegründeten Verein Literaturszene Köln e.V. Das Ziel des Vereins ist es, die vielfältige Arbeit Kölner Literaturschaffender sichtbarer zu machen, Netzwerke zu bilden und letztendlich die Arbeitsbedingungen für das Entstehen von Literatur in Köln zu verbessern. Vor diesem Hintergrund ist die Kölner Literaturnacht das erste große Projekt des Vereins und wenn man sich das Programm anschaut, merkt man schnell, wie vielseitig – im wahrsten Sinne des Wortes – sich das literarische Leben in Köln darstellt. Oder, wie wir im Begrüßungstext der Broschüre geschrieben haben: „Bekannte Namen sind genauso dabei wie Autorinnen und Autoren, die gerade ihre ersten Texte publiziert haben, es gibt Diskussionen, Workshops, Werkstattbesuche, es gibt Spannendes, Lyrisches, Lustiges, es gibt die große Bühne und den Geheimtipp – kurz: Eine abwechslungsreiche Erkundungsreise durch die bunte Welt der Literaturszene Kölns.“ Und die Nacht startet bereits ab 16.00 Uhr mit einem Programm für Kinder.

Die Ausschreibung für die Teilnahme an der 1. Kölner Literaturnacht endete am 30. November 2018. Bis zu diesem Termin konnten an der Teilnahme Interessierte ein Veranstaltungskonzept einreichen. Im Dezember wurde alles gesichtet und Anfang Januar 2019 fand das Treffen des Kuratoriums statt, dass aus Mitgliedern des Vereins besteht. Mit dabei war zudem Sonja Hofmann, die als Projektkoordinatorin engagiert ist. Ihre Erfahrungen mit vielen ähnlich gelagerten Projekten – von zahlreichen Filmfestivals bis zur LitCologne – sorgten auch bei der Organisation der 1. Kölner Literaturnacht für ein souveränes Verknüpfen der vielen losen Enden einer solchen Unternehmung. Und mit Anja Sauerland haben wir eine Graphikerin gefunden, die von Beginn an mit großer Geduld für die richtige Gestaltung des Ganzen sorgte.

Allzu sehr möchte ich gar nicht ins Detail unserer Teamarbeit gehen, obwohl es eine Menge zu erzählen gäbe. Etwa vom Gewinnen der Förderer und Sponsoren, von der Kommunikation mit den Mitwirkenden, vom Zusammenstellen der Texte, vom Abstimmen der graphischen Entwürfe, von den Stunden des Korrekturlesens, vom Organisieren des Kartenverkaufs, von der Erstellung der Webseite, dem Anstoßen von Werbekooperationen, von der Vorbereitung der Pressearbeit und von vielem mehr. Wir arbeiteten Hand in Hand, hatten überquellende E-Mail-Posteingänge, manchmal blank liegende Nerven – und sind jetzt stolz auf das Ergebnis.

Und sehr gespannt, wie es weitergehen wird. Deshalb schließt dieser Beitrag mit einem Aufruf an alle Literaturinteressierten und -begeisterten: Seid dabei! Kauft euch ein Ticket und lasst euch durch eine Nacht voller Literatur treiben!

Kommt zur 1. Kölner Literaturnacht!

#kölnerliteraturnacht

6 Kommentare

  1. Hi Uwe,

    ich freue mich schon riesig und bin jetzt schon überfragt, welche Veranstaltungen ich alle besuchen soll. :-) Ich finde auch das Kinderprogramm toll und würde gerne mit meinem 6-jährigen Sohn die Schreibwerkstatt und/oder das Hörspielstudio besuchen. Aber für mich sind auch einige spannende Angebote dabei. Ach immer diese Entscheidungen ;-)…

    Ich wünsche euch alles gute für die restlichen Planungen.

    Viele Grüße
    Nadine

    • Hi Nadine,

      es freut mich sehr, dass Dir das Programm so gut gefällt.
      Wir sind alle schon sehr gespannt, wie der Abend wird.

      Viele Grüße
      Uwe

  2. Hallo Uwe!
    Es ist so bedauerlich, dass ich fernab in der Provinz lebe und diese unglaubliche Literaturnacht nicht miterleben kann. Hoffentlich wissen die Kölner die viele Mühe zu schätzen, die die Vorbereitung einer solchen Veranstaltung in der Regel mit sich bringt. Meine zugereisten Kölner Freunde sind jedenfalls schon in freudiger Erwartung. Ich wünsche euch gutes Gelingen und viel Erfolg.
    Liebe Grüße
    Petra

    • Hallo Petra,
      vielen Dank für die ermunternden Worte.
      Wenn alles klappt, wird es die Literaturnacht auch ein zweites oder drittes Mal geben, vielleicht passt es dann für Dich.
      Aber jetzt muss erst einmal der erste Versuch gelingen – wir sind sehr gespannt.

      Liebe Grüße
      Uwe

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: