Gegen das Vergessen: Bücher für junge Leser

Gegen das Vergessen: Buecher fuer junge Leser

Für das Leseprojekt Das Unerzählbare wurde hier auf Kaffeehaussitzer eine Bücherliste zusammengestellt, die sich mit dem Thema Holocaust beschäftigt. Auslöser dafür ist eine Entwicklung, die man zunehmend mit Sorge betrachten muss: Jener monströse Zivilisationsbruch gerät langsam aber sicher aus dem Bewusstsein vieler Menschen, ewiggestrige Geschichtsrevisionisten wittern Morgenluft, Antisemiten unterschiedlichster Couleur versprühen immer aggressiver ihr Gift. Und in der Literatur droht die Auseinandersetzung mit unserer Vergangenheit zum bloßen atmosphärischen Hintergrundrauschen einer Romanhandlung zu verkommen.

Jetzt hat dieses Leseprojekt eine hochwillkommene Ergänzung erhalten, nämlich eine Titelliste speziell für junge Menschen. Sie stammt von der Journalistin, Autorin und Übersetzerin Ute Wegmann, die sich seit vielen Jahren mit dieser Thematik auseinandersetzt und sich durch Initiierung von Projekten wie „HEIMSPIEL – Kölner Autoren lesen in Kölner Schulen“ in der Leseförderung engagiert. 2018 erschien ihre Übersetzung von Judith Kerrs Autobiographie „Geschöpfe“ – einer Autorin, mit deren Persönlichkeit und Werk sie sich schon lange intensiv beschäftigt.

Ute Wegmann und ich kennen uns aus der Zusammenarbeit im Verein Literaturszene Köln e.V. und nach Veröffentlichung meines Blogbeitrags zum Leseprojekt über das Unerzählbare bot sie spontan an, die von mir genannten Bücher um Werke zu ergänzen, die sich speziell an Kinder und Jugendliche richten. Die Titelliste wurde aufgrund ihrer Expertise schnell so umfangreich, dass sie hier nun als eigener Beitrag steht. Die aufgeführten Bücher sind jeweils mit weiterführenden Informationen verlinkt.

Der Nationalsozialismus und seine Folgen.
Literatur für Kinder und Jugendliche.
Eine Titelliste von Ute Wegmann für den Blog Kaffeehaussitzer.

Bilderbuch/Kinderbuch ab 12 Jahre

Für alle ab 14 Jahre

Graphic Novel

Vielen Dank an Ute Wegmann für diese Liste, die mich sehr beeindruckt hat. Es sind bekannte Namen dabei, aber auch weniger bekannte Bücher – eine bewegende Zusammenstellung von Erinnerungsliteratur für Kinder und Jugendliche. Doch nicht nur für diese Altersgruppen: Denn alle Bücher zeigen auch Erwachsenen, wie wichtig es ist, niemals zu vergessen. Und dieses Wissen weiterzugeben an die nächste Generation.

7 Kommentare

  1. Pingback: [Blog Glück] April 2019 – Seitenglueck

  2. Lieber Uwe, herzlichen Dank daß du eins der Bücher, die ich vorgestellt habe, berücksichtigt hast. Janusz Korczak ist einer der Menschen, über die man nie zu viel lesen und/oder reden kann, er ist jeder Erinnerung wert.

    Ich habe noch einen weiteren Titel, der eigentlich in deine Liste müsste ;-):

    es ist der Jugendroman von Elisabeth Zöller: Anton oder die Zeit des unwerten Lebens (https://radiergummi.wordpress.com/2011/02/28/elisabeth-zoller-anton-oder-die-zeit-des-unwerten-lebens/), der einen Aspekt dieser Zeit des Mordens abdeckt, an den man meist weniger denkt. Am letzten Volkstrauertag habe ich meine Ansprache diesem Buch entnommen, auch diese Getöteten waren ja Opfer des Regimes und seines Krieges gegen die Menschen.

    Tolles, wichtiges Projekt, das du da machst!

    Herzliche Grüße
    gerd

  3. Über derartige Zusammenstellungen freue ich mich! Ich denke, dass es eine gewisse Sensibilität erfordert, wenn man Kinder mit diesen Büchern konfrontiert. Ähnlich wie beim aktuellen Trendthema „Nachhaltige Entwicklung“ ist es eine Gratwanderung zwischen sinnvoller Aufklärung und unangemessener Verantwortungsübertragung. Letzteres löst schnell Ablehnung oder Schuld/Angst aus – die Verursacher der Misere sind andere. Die Vermittlung ist entscheidend und der jeweilige Kontext – hier passt nicht jedes Buch zu jeder Gelegenheit. Auf Kinderbuch-Detektive.de habe ich Bilder-, Kinderbücher und Graphic Nobels über Anne Frank aufgegriffen und bin näher darauf eingegangen, für welches Alter und welche Verwendung die einzelnen Bücher geeignet sind. Ich denke, das ist eine gute Ergänzung zu dieser Liste hier (demnächst ergänze ich um 2 weitere Bücher). Sofern gewünscht, hier der link: https://kinderbuch-detektive.de/bilderbuecher-kinderbuecher-und-comics-graphic-novels-ueber-anne-frank/?p=4639

  4. Sehr schönes und wichtiges Projekt!
    Dazunehmen könnte man noch:
    Flügel aus Papier von Marcin Szczygielski (ab 12) und: Lena: Unser Dorf und der Krieg von Käthe Rechens (ab 14)

  5. Klasse Idee und gute Liste. Ich würde sie gerne noch um die Graphic Novel „Der Boxer“ von Reinhard Kleist (Carlsen) ergänzen, in der das Schicksal eines jungen jüdischen Mannes geschildert wird, der durch Boxkämpfe gegen andere Häftlinge das KZ überlebte. Das Buch endet nicht mir dem Überleben, sondern erzählt auch, wie es danach für Hertzko Haft weiterging und hat zudem ein sehr gutes Nachwort, in dem auf das sportliche Leben in KZ’s eingegangen wird und in dem weitere Schicksale von KZ – Häftlingen geschildert werden.

  6. Hallo Uwe,

    ganz herzlichen Dank für diese beeindruckende Liste. Ich muss gestehen, dass ich den Großteil der Bücher nicht kenne, aber das wird sich bald ändern. Und ich denke, dass ab 12 Jahren auch eine gute Orientierung ist. Ich erinnere mich an eine Holocaust-Fotoausstellung in meiner Grundschule, die nachhaltig verstörend war und das Thema mit zu jungen Kindern auf eine zu drastische Weise erörtern wollte. Aber ab der weiterführenden Schule muss auch in Zukunft ein Bewußtsein für das Geschehene erhalten bleiben und ich finde es immer ganz schwierig, wenn mir Studierende erzählen, dass sie vom Thema total genervt seien, weil in Schule zuviel darüber gesprochen würde…
    Nochmals vielen Dank und herzliche Grüße,
    Simone

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: