Drei Jahre Kaffeehaussitzer

Drei Jahre Kaffeehaussitzer

Vor genau drei Jahren, am 16. Juni 2013, ging der erste Blogbeitrag auf Kaffeehaussitzer online. Damals war mir ganz und gar nicht klar, was für eine spannende Reise damit beginnen sollte. Von Literaturblogs hatte ich bis zu diesem Zeitpunkt kaum gehört, hatte irgendwann einmal den Domainnamen Kaffeehaussitzer gesichert und dann die diffuse Idee, diesen Namen zu nutzen, um über Bücher zu reden. Genau das machte mir schon immer Spaß, ob als Buchhändler oder in einer Runde mit anderen literaturbegeisterten Menschen. Es folgten irgendwann die ersten vorsichtigen Gehversuche auf Facebook. Recht spät, denn das Netz und ich – das war die Geschichte einer langsamen Annäherung und die sozialen Plattformen habe ich erst nach und nach für mich entdeckt.

Lange Rede kurzer Sinn: Dann ging es los mit dem Kaffeehaussitzer und ich stellte mit Erstaunen und Begeisterung fest, wie viele Gleichgesinnte, in ihren Lesevorlieben aber auch so unterschiedliche Menschen sich in der Literatur-Blogosphäre tummeln. Und bin dankbar dafür, wie viele von ihnen ich bis heute persönlich kennenlernen durfte – ob im realen Leben oder virtuell. Was als vages Blog-Projekt begann, ist inzwischen zu meiner virtuellen Identität geworden, die nicht im Gegensatz zum echten Leben steht, sondern ein bedeutender Teil davon ist. Die Grenzen sind dabei vollkommen fließend, aus Online-Kontakten werden vertraute Personen, aus einem Beitrag eine Einladung als Studiogast einer Radiosendung; die Mitarbeit in Blogger-Arbeitsgruppen wie den Buchpreisbloggern oder bei We Read Indie sorgt für weitere Verzahnungen der Online- und der realen Welt, die längst zu einer einzigen zusammengewachsen ist. Die letzten drei Jahre waren überwältigend, ein wahrer Rausch, eine große Bereicherung meines Lebens. Und eine Horizonterweiterung ohnegleichen.

Aber was wäre dies alles ohne die regelmäßigen Leser dieses Blogs? Denn das ist mit die großartigste Erfahrung: Zu bemerken, dass man mit seinen Texten andere Menschen erreicht, wahrgenommen wird, sich austauscht, diskutiert, miteinander literarische Vorlieben teilt oder vollkommen unterschiedliche Meinungen hat. Egal ob hier im Blog, auf Twitter, bei Facebook, Instagram oder sonstwo in den Weiten des Netzes.

Allen Lesern, Buchverrückten, Literaturbegeisterten, Bloggern, Verlagsmenschen, Autoren, Buchhändlern, allen Menschen, die ich als Kaffeehaussitzer kennenlernen durfte, möchte ich deshalb sagen: Es ist schön hier mit Euch. Danke, dass Ihr da seid.

Auf die nächsten drei und hoffentlich noch viel mehr Jahre.

11 Kommentare

  1. Pingback: [Notiz]: Drei Jahre glückliches Lesen – Lesen macht glücklich

  2. Lieber Uwe, auch ich gratuliere zum Dreijährigen & freue mich über dein Blog, das zur Vielfalt und Qualität der Literaturblogs einen schönen Beitrag leistet. Zu sehen, wie viele und wie viele vielseitig interessierte Leserinnen und Leser es gibt, und der Austausch mit ihnen machen einfach die größte Freude beim Bloggen aus.
    Herzliche Grüße
    Petra

  3. Hallo Uwe,
    ganz großes Kompliment für diese tolle Seite !!
    Wie ich vor ein paar Monaten hierher kam, weiß ich gar nicht mehr… Egal, seitdem ist dein Blog als Dauer-Favorit ständig im Einsatz. Wie viele tolle Inspirationen ich erhalten habe, ein Traum… Und wenn es nicht ums Lesen gehen soll, dann finde ich alleine deine Fotos wunderbar !
    Alte Lieben wurden wiederbelebt ( Djian ) und neue Favoriten gesichtet
    ( Wells, Kutscher ), die ich so vermutlich kaum in die Hand genommen hätte.
    Das Erstaunlichste: Ganz viel davon kann ich oft in unserer kleinen „Dorfbücherei“ ( klein, aber oho ) entleihen, vielleicht ist unsere Leiterin ja auch eine Mitleserin bei Dir ?
    Mach weiter so und uns allen noch ganz viel Spaß!
    Grüße von Tine

  4. Herzlichen Glückwunsch für drei erfolgreiche Jahre. Weiter so! Immer eine Inspiration insbesondere Deine Bildkompositionen (z.B. „das Buch in der Mauer“).

  5. Hi Uwe,

    da gratuliere ich Dir zu deinem Blogjubiläum! Als ich mit dem Bloggen angefangen habe, dachte ich, dass es deinen Blog schon ewig gibt, aber er ist nur 1,5 Jahre älter als meiner. Ich mag deinen Blog sehr gerne und finde ihn sehr inspirierend. Weiter so! Ich freu mich auf viele weitere Beiträge

    Liebe Grüße
    Tobi

  6. Lieber Uwe,
    auf Twitter habe ich ja heute früh schon gratuliert und wiederhole diese Gratulation nur allzugern hier.

    Auch wenn wir sehr unterschiedliche Bücher lesen, bzw. über sehr unterschiedliche Bücher auf unseren Blogs schreiben, sind Deine Beiträge für mich stets spannend und erweitern meinen Bücher- und Wissenshorizont um Meilen, vor allem in Gegenden, die mir sonst verborgen geblieben wären.

    Vor allem Deine Leseprojekte haben es mir immer wieder angetan.
    Ich freue mich auf weitere Jahre im Kaffeehaus mit Dir!

    Herzlichst
    Mina

  7. Lieber Uwe,

    Deine persönlich gefärbten Buchvorstellungen sind wirklich eine Bereicherung! Ich freue mich auf die nächsten Jahre mit weiteren interessanten Texten, schön inszenierten Büchern und all dem Drumherum, das sich im Laufe der Zeit so ergeben hat.
    Viele Grüße,
    Petra

  8. Lieber Uwe,
    mehr als Grüße und Glückwünsche von Blog zu Blog, sondern ein herzliches Danke für gehaltvolle Texte, interessante Denkergebnisse und mitreißende Leseerlebnisse.
    Viel Freude weiterhin!
    Norman

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: